FANDOM


Ghost Rider
Ghost Rider1
Steckbrief
Realer Name Johnathon Blaze
Einstellung neutral; gut
Nationalität Amerikaner
Größe 1,88 m
Gewicht 100 kg
Erster Auftritt August 1972

Schöpfung

Ghost Rider wurde von Gary Friedrich und Mike Ploog 1972 erfunden und in Marvel Spotlight #5 vorgestellt.

Kurzbiografie

Johnny Blaze wurde nicht mit seinen Kräften geboren, sondern bekam sie in Form eines Fluchs auferlegt, indem er mit Mephisto einen Vertrag eingegangen ist, um den Krebs seines Vaters zu heilen. Leider merkte er zu spät, dass er reingelegt wurde, denn auch, wenn Craig gesund wurde, starb er kurz darauf an einem Stunt-Unfall. Nach einiger Zeit wurde es nun für Johnny an der Zeit, seinen Teil des Vertrags einzulösen, wodurch er durch die Macht eines Dämons in Besitz genommen und in Ghost Rider verwandelt wurde, um als Seelenfänger des Teufels all jene zu jagen, die selbst für die Hölle zu böse waren. Anfangs wurde er von seinem inneren Dämon förmlich übermannt und hatte nur wenig Kontrolle über seine Kräfte, weswegen er einfach alles und jeden tötete, was ihm in die Quere kam und schon die leiseste Sünde begangen hatte, doch später lernte er, mit seinen Fähigkeiten umzugehen und sie gezielt gegen Bedrohungen und gegen Mephisto einzusetzen. Im Kampf agiert er nach wie vor erbarmungslos gegenüber jenen, die Böses tun (auch wenn es nur kleine Vergehen waren) und setzt sich zwar für Recht und Ordnung ein, gehört aber zu den brutalsten Antihelden überhaupt.

Kräfte und Fähigkeiten

Da der Ghost Rider von dem Geist der Rache besessen ist, also einen Dämon in sich trägt, verfügt er im verwandelten Zustand über eine übermenschliche Stärke und Widerstandskraft, sodass er beispielsweise mit glühenden Ketten um sich schlagen oder mit einer einfachen Handbewegung selbst massiven Stahl zum Schmelzen bringen kann. Alles, was er berührt, wird ebenfalls durch die Macht der Hölle verwandelt, wenn er dies wünscht, weswegen sich auch sein Motorrad in ein infernalisches Wheelie verwandelte, welches er nicht nur mit bloßer Gedankenkraft kontrollieren und herbeirufen kann, sondern auch eine flammende Spur der Verwüstung hinterlässt, die er mit seinen Fähigkeiten als Stunt-Künstler und Nahkämpfer zur perfekten Vollendung zu bringen vermag. Seine mentale und zugleich mächtigste Kraft ist der "Blick der Sühne", bei welchem er seinem Gegner nur in die Augen schauen muss, um ihn mittels der erdrückenden Last all seiner jemals begangenen Sünden zu töten. Im Laufe der Zeit lernt Ghost Rider auch noch, die Hitze seiner Flammen zu intensivieren, sodass er dann auch blaues Feuer erzeugen kann, welches bedeutend heißer und gefährlicher ist.

Kräfte

  • Transformation in einen Dämon
  • übermenschliche Kraft
  • übermenschliche Ausdauer
  • gute Heilung
  • "Höllenfeuer"-Manipulation
  • Gebieter über seine mystische Kette
  • hat den strafenden Blick


Fähigkeiten

  • Stunt-Motorradfahrer
  • guter Nahkämpfer


Schwächen

  • sein strafender Blick ist absolut nutzlos gegenüber Dämonen und Mephisto, da diese hierdurch nur stärker werden
  • in Zwiespalt mit seinem inneren Dämon; Johnny will die Schwachen beschützen, der Geist der Rache alles und jeden töten, der schon einmal sündigte