FANDOM


Apocalypse
Apocalypse
Steckbrief
Realer Name En Sabah Nur
Einstellung böse
Nationalität Ägypter
Größe 2,13 m
Gewicht 136 kg
Erster Auftritt Juni 1986

Schöpfung

Apocalypse wurde von Bob Layton, Louise Simonson und Jackson Guice 1986 erfunden und in X-Factor #5 vorgestellt.

Geschichte

In der rauhen, unerbittlichen Wüste des alten Ägypten, die von Rama-Tut regiert wurde, fand eine Gruppe nomadischer Angreifer ein Kind mit grauer Hautfarbe, das von den Siedlern von Akkaba verlassen wurde. Die Nomaden nahmen sich dem Kind an, gaben ihm den Namen En Sabah Nur, "Der Erste", und lehrten ihn, "stark" zu sein, um als Kind die Wüste zu überleben. Die Idee, dass nur "die Starken überleben werden", würde im Laufe der Zeit die Handlungen Apocalypse prägen. Als En Sabah Nur erwachsen war, wurde er mit seinem Nomadenclan gefangen genommen und unter dem Großwesir Ozymandias zur Sklavenarbeit gezwungen. Er wurde schnell ein Rebell und wurde sogar von Agenten von Ozymandias getötet, nur um bald darauf aufgrund seiner Mutantenkräfte wieder aufzuerstehen. In der Überzeugung, "stark" und gesegnet zu sein, entdeckte En Sabah Nur die Technologie von Rama Tut unterhalb Ägyptens und zerstörte bald die ägyptischen Herrscher um ihn herum und verwandelte Ozymandias in das Wesen, das er heute ist.

Anscheinend würde Apocalypse die Technologie von Rama Tut verwenden, um sich für lange Zeitperioden zu "regenerieren" und beim Erwachen immer mächtiger zu werden. Es war auch bekannt, dass er während dieser alten Jahre um die Welt gereist war und verschiedenen primitiven Kulturen als ihr Todesgott erschien. Irgendwann, als sie durch die Mongolei reisten, begegnete Apocalypse einem Raumschiff, das von den Außerirdischen, den Celestials, verlassen wurde. Seine Reisen wurden dann durch einen zielstrebigen Zweck angetrieben - um den Schlüssel zu finden, der die Geheimnisse dieser außerirdischen Technologie knacken würde. Er fand den Schlüssel in Person von Nathan Summers und wandelte dann verschiedene Epochen als der Traveler. Die beiden kämpften, und obwohl Apokalypse beinahe getötet wurde, rettete ihn Ozymandias und brachte ihn zum Schiff der Celestials. Apocalypses Blut war während des Kampfes mit Summers von einem techno-organischem Virus infiziert worden. Diese Infektion erlaubte es Apocalypse, sich nicht nur in ein noch mächtigeres Wesen zu verwandeln, sondern auch mit dem Celestial Schiff in Verbindung zu treten und es als sein Eigentum zu beanspruchen.

Ein weiteres Erwachen fand während der Kreuzzüge im 12. Jahrhundert statt. Apocalypses Regenerationskammer galt als Tempel der Großmacht und wurde von Black Knight und seinem Freund Bennet du Paris aufgesucht, den Apocalypse als Mutanten erkannte, und ihn in das Wesen, bekannt als Exodus, verwandelte.

Später tauchte Apocalypse im England des späten 19. Jahrhunderts auf, etwa zur selben Zeit, als Darwin sein "Überleben der Stärksten" vorschlug. Apocalypse, der auf der Suche nach Untergebenen war, traf den Wissenschaftler Nathaniel Essex. Apocalypse erlangte die Treue zu Essex, verwandelte ihn in das Wesen, das jetzt als Mister Sinister bekannt ist, wurde aber bald von Cyclops und Phoenix besiegt.

Jüngst wurde Apocalypse irgendwie durch die Ankunft von Cyclops Sohn aus der Zukunft, Cable, geweckt. Apocalypse machte einen weiteren Schachzug gegen Cyclops und sein Team X-Factor, indem er sie gegen ein Team seiner eigenen Kreation, die Alliance of Evil, antreten ließ. Auch wenn er seine Alliance nie wieder benutzte, bildete Apokalypse bald die Horseman of Apocalypse, um die Menschheit zu quälen. Die Kernidee war aber geboren, die Menschheit zu "auszumerzen", damit der Aufstieg der Mutanten-Vorherrschaft begann. Er kämpfte erneut gegen X-Factor und nahm sogar Angel gefangen, um ihn in seinen Horseman of Death zu verwandeln. Später infizierte Apocalypse den Sohn von Cyclops, Nathan (Cable) mit dem techno-organischen Virus (welches unbeabsichtigt auch Cable's Gegenstück, Stryfe, erzeugen würde.

Apocalypse gab seine Horseman zugunsten seiner Riders of the Storm auf und wurde später zum Ziel des zeitreisenden Stryfe. Letztlich verließ Stryfe Apocalypse und starb ausgezerrt auf der Oberfläche des Mondes.

Später versuchte Apocalypse, sein "Reitergespann" wiederzubeleben, indem er den Hulk in War verwandelte, bis Hulk sich befreien konnte und seinen eigenen Weg ging. Im Laufe der Zeit schaffte es Apocalypse, seine Horsemen neu zu erschaffen, indem er Kopien von Helden und Bösewichten heraufbeschwor: War (Krieg), Pestilence (Pestilenz), Famine (Hungersnot) und Death (Tod).

Ungefähr zur selben Zeit traf Apocalypse auf die Skrulls und stimmte einer Kooperation mit diesen zu. Diese Vereinigung führte dazu, dass Apocalypse auf die Idee kam, die Kräfte anderer Mutanten zu absorbieren und ihm gottähnliche Kräfte zu geben.

Phoenix und Cable verließen die X-Men, um Cyclops zu suchen. Sie verfolgten Apocalypse bis zu seinem Geburtsort in Ägypten, wo Summers, nun eine Verschmelzung von sich selbst und Apocalypse, gegen sie kämpfte. Letztendlich war Jean in der Lage, Apocalypse aus Summers Körper zu reißen und Cable zerstörte Apocalypses Essenz mit seinen eigenen telepathischen Kräften.

Apocalypse starb jedoch nicht, sondern es gelang ihm, sich in einem Grab in Akkaba zu regenerieren. Sofort machte sich Apocalypse daran, weitere Horseman zu erschaffen. Diesmal aus Gazer, Sunfire und Polaris. Als die Macht der Apocalypse wieder auf ihrem Höhepunkt war, kämpfte er erneut gegen die X-Men in ihrem Hauptquartier, welches seit den Ereignissen des M-Day zum Flüchtlingsheim umfunktioniert wurde. Obwohl Apocalypse mehrere Flüchtlinge für seine Sache rekrutierte, wurde er von den X-Men und den Avengers gezwungen, sich zurückzuziehen. Letztendlich wurde offenbart, dass Apokcalypse niemals in der Lage war, die Celestial-Technologie zu benutzen ohne ihre Aufmerksamkeit zu erregen. Apocalypse glaubte, dass sie bald ihre Vergeltung üben würden. Apocalypse suchte den Tod als Ausweg, aber die Celestials erschienen, um ihn wieder auferstehen zu lassen, da sie ihr Urteil selbst vollstrecken wollten.

Kräfte und Fähigkeiten

Kräfte

übermenschliche Kraft: Apocalypse besitzt eine große Kraft. Er kann von außerhalb auf weitere Energiequellen zugreifen, welche seine Kraft noch erhöhen.

übermenschliche Ausdauer: Apocalypse Körper produziert quasi keine Müdigkeits-Toxine, so dass er für unbestimmte Zeit körperliche Anstrengung ertragen kann.

kann seine Größe variabel einsetzen: Er ist in der Lage, seine Größe beliebig zu verändern.

unverwundbar: Apocalypse ist sehr widerstandsfähig gegen Verletzungen jeder Art.

unsterblich: Er ist unsterblich und lebt seit Tausenden von Jahren auf der Erde.

Fähigkeiten

Apocalypse ist ein Genie. Er hat Wissen von denen die Menschheit nichts weiß. Er ist ein Meister in Biologie, Gentechnik, Mutation und Technologie.

Stärkegrad

Er ist in der Lage 100 Tonnen zu heben.

Schwächen

keine